NT.3

Chemische Reaktionen erforschen

 

 

 Vorangehende Kompetenz: NMG.3.4

2

Die Schülerinnen und Schüler können Stoffumwandlungen einordnen und erklären.

Querverweise

Chemie: Periodensystem und Modelle

NT.3.2

Die Schülerinnen und Schüler ...

3

a

  • können in der Entstehungsgeschichte des Periodensystems der Elemente PSE die Bedeutung des systematischen Beschreibens und Ordnens erkennen. ​Element Metalle, Nichtmetalle, Edelgase
  • können aus dem Periodensystem Informationen zu den Elementen herauslesen.

b

  • können eine chemische Reaktion mit dem Teilchenmodell veranschaulichen. ​Kugelmodell
  • können Energiediagramme skizzieren und ausgewählten chemischen Reaktionen zuordnen. ​Energiediagramme
orientierungspunkt


c

  • können am Beispiel der Entwicklungsgeschichte des Kern-Hülle-Modells die Bedeutung der Grenzen von Modellen erkennen. ​Masse-Ladungsmodell nach Thompson, Kern-Hülle-Modell nach Rutherford
  • können Atome mit dem Kern-Hülle-Modell darstellen sowie Protonen und Neutronen als Kernbausteine benennen. ​PSE: Ordnungszahl, Atommasse, Hauptgruppen; Isotop

d

  • können Zusammenhänge zwischen Schalenmodell und PSE aufzeigen ​Schalenmodell
  • können Stoffumwandlungen als Veränderung in der Anordnung von Teilchen und als Veränderung chemischer Bindungen erklären. ​Wertigkeit, Donator-Akzeptor-Konzept bei Redoxreaktionen,
    Bindungstypen, Edelgasregel

e

  • können die Vielfalt der Stoffe und deren Eigenschaften auf Anordnung und Kombination verschiedener Atome zurückführen.  ​Ionen-, Metall-, Molekülbindung; Modifikation
  • können Gesetzmässigkeiten mit Modellen erklären (z.B. Erhaltung der Masse, Reaktionsgeschwindigkeit).